Veröffentlichungen

Der Fachverlag von Karin Kestner (www.kestner.de) veröffentlichte im Sommer 2005 meine Diplomarbeit als Fachbuch zum Thema: "Was jetzt...? Unser Kind ist gehörlos! Unterstützungsmöglichkeiten für Eltern mit hörgeschädigtem Kind". Dieser Verlag bietet wichtige fachspezifische Bücher, Literatur, Schriften und Multimedia zum Thema der Hörschädigung und der Gehörlosenwelt.

 An dieser Stelle einen Dank an den Verlag Karin Kestner und Tiemo Hollmann für ihre Arbeit !

Mit Vorwort von Frau Prof. Dr. Erika Schuchardt.

Für Eltern soll das Buch eine Hilfestellung und Unterstützung sein. Es versucht bei der Entscheidungsfindung nach dem „richtigen Weg“ für das eigene „besondere“ Kind zu helfen und mögliche Schuldgefühle nach einer getroffenen Entscheidung nicht erst aufkommen zu lassen. Es erklärt bestimmte Krisenverarbeitungsprozesse, macht sie sichtbar und verstehbar. Beratern soll dieses Buch Hilfestellung sein und Anregungen geben.

Sozialpädagogische Beratung muss transparent und reflektierbar sein. Berater müssen sich über ihre Einfluss nehmende Rolle im Beratungsprozess bewusst sein. Wenn Beratung nicht mehr neutral ist, kann sie Schuldgefühle bei den Hilfesuchenden auslösen, sodass diese Beratung den Eltern möglicherweise nur teilweise bei der Verarbeitung der Krise hilft. Das Buch zeigt, dass eine Kooperation der Fachleute – Eltern und Experten – sowie eine Akzeptanz einer elterlichen Entscheidung nach dem eigenen Weg, eine wichtige Rolle im Prozess der Krisenbewältigung und Verarbeitung spielt.

Interessierten gibt dieses Buch einen Einblick in die Thematik der Hörschädigung und damit der Problematik einer diagnostizierten Hörschädigung.

Dem Buch liegt die DVD "Chance: Krise – ein verborgener Reichtum. - Medien-Dokumentation" von Prof. Dr. Erika Schuchardt, Berlin 2006 bei. Auf dieser DVD finden Sie ergänzendes Material zum Thema.